Sütterlin Transkription?


Sie scannen Ihre Dokumente oder senden uns Kopien davon zu.


Wir transkribieren schnell und zuverlässig Ihre Dokumente.


Sie erhalten die Transkription der Handschriften zugestellt.

Ein Urahn, von dessen Existenz Sie bis jetzt gar nichts wussten, hat seinen Nachfahren Schriftstücke hinterlassen, die recht nett aussehen, aber nicht zu identifizieren sind?

Wenn Sie in dieser misslichen Lage stecken, können wir Ihnen helfen. Indem Sie rasch Kontakt aufnehmen und um eine qualifizierte Sütterlin Transkription bitten, wagen Sie den ersten Schritt in die richtige Richtung.

Erfahren Sie schon bald nach Ihrem Auftrag, welche verborgenen Dinge in Ihrer Familie vor sich gingen und wo das Familienerbe vor knapp einem Jahrhundert verstaut wurde.

Mit Erfahrung und Herz nehmen wir uns Ihren Text vor, bis Sie eine Übersetzung erhalten, die Ihnen die Augen öffnet und Ihr fragendes Gesicht für immer verschwinden lässt.

Wir helfen weiter!

Kompetent, zuverlässig und zu günstigen Preisen.

Senden Sie eine kurze Email mit einer einer Beispielseite, sowie Angaben zum Umfang Ihrer Dokumente und wir melden uns bei Ihnen!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.


Alte Schriften gefunden in Sütterlin? Ist es ein Schatz? Ist es ein vergilbter Liebesbrief? Sind es Tagebücher in dieser altdeutschen Schrift? Sind es Urkunden für die Ahnenforschung? Sind es Unterlagen aus einer Erbschaft?
Was es auch ist, das da geheimnisvoll liegt und so schön und doch fremd aussieht, wenn es in Sütterlin geschrieben ist und entziffert werden soll oder muss, dann ist das vielleicht ein Fall für die Sütterlin Transkription.
Es ist schon Jahrzehnte her, das die Sütterlinschrift im ganzen Land in Behörden und an Schulen geschrieben wurde. Es gibt heute nicht mehr Viele, die damit aufgewachsen sind und Sütterlin noch als Schüler gelernt haben. Inzwischen gehört diese alte Schrift zu den Relikten aus dem letzten Jahrhundert. Es braucht Geduld und Ruhe, um sich damit vertraut zu machen. Nicht jeder hat die Zeit dafür. Gut, dass es Experten gibt, für Sütterlin Transkription.

In der Zeit zwischen 1915 und 1924 wurde in Preußen Sütterlinschrift eingeführt. Schüler sollten leichter schreiben lernen. Ludwig Sütterlin hatte den Auftrag vom preußischen Staat eine Schreibschrift zu entwickeln. An den damaligen Grund- und Volksschulen wurden zuerst die Druckschrift und anschließend die Schreibschrift erlernt.
Zum Schreiben diente eine Spitzfeder aus Stahl. Damit ergab sich ein Schriftbild, in dem der Strich mal schmaler und mal breiter wurde. Diese Veränderung nennt sich Schwellzug. Dies sieht, bei gekonnt erstellten Schriftstücken, sehr schön aus. Es erinnert entfernt an Kalligrafie. Dies erklärt vielleicht, warum es im 19.Jahrhundert zu einer Mode geworden war. Für Schüler war das Schreiben aber, bei der damals gebräuchlichen Schrift, schwer erlernbar. Das Schriftbild in England und in Deutschland sieht vor Einführung der von Ludwig Sütterlin entwickelten Schrift so aus: Die Buchstaben neigen sich nach rechts und laufen nach oben und unten sehr lang und spitz zu.
Diese Kurrentschrift genannte Form veränderte Ludwig Sütterlin. Seine Buchstaben sitzen gerade auf der Zeile, haben kleine Kringel, statt langer Spitzen in den Oberen- und unteren Bereichen der Zeile.
Ab dem Jahr 1934 wurde die von L. Sütterlin entwickelte Schreibschrift dann in ganz Deutschland eingeführt. Neben der deutschen Sütterlinschrift gibt es auch eine lateinische Sütterlinschrift, die aber nicht den gleichen Bekanntheitsgrad erreichte.
Die Sütterlinschrift blieb nicht lange im Gebrauch. Adolf Hitler veranlasste im Jahr 1941 einen Normalschrifterlass. Das hatte die Abschaffung aller gebrochenen Schriften zur Folge. Damit war die „Deutsche Sütterlinschrift“ aus den Schulen und Amtsstuben verbannt.

Die Sütterlin Transkription


Trotzdem diese Weiterentwicklung damals eine Vereinfachung darstellte, mutet diese Schrift heute doch sehr speziell und gewöhnungsbedürftig an. Es gibt wohl nur Wenige, die überhaupt auf Anhieb solche Texte noch lesen können.
Bei einer ausgeprägten Handschrift in Dokumenten bedarf es eines geschulten Auges und guter Kenntnisse, des Sütterlin- Alphabetes, um eine Sütterlin Transkription in akzeptabler Zeit zu erstellen.
Unsere heutigen Lesegewohnheiten sind hinsichtlich der einfachen Erfassbarkeit von Buchstaben, von Schrift gekennzeichnet. Eine Entwicklung, auch der Ökonomie geschuldet. Wer nicht viel Zeit dafür aufbringen mag oder kann, um diese alten Schriften selbst zu entziffern, ist gut beraten sich für die Sütterlin Transkription an Experten wie uns zu zu wenden.
Sie erreichen hier die Kundigen für Sütterlin Transkription.